portrait

Bahn - Europameistermeisterschaft Berlin

23.10.2017 20:33

In drei Disziplinen durfte ich die Schweiz an den Europameisterschaften in Berlin vertreten. Ich habe viele neue Erfahrungen gesammelt und sogar ein Top 5 Resultat schaute dabei heraus.

Begonnen habe ich die Bahn- Europameisterschaft mit dem Ausscheidungsfahren. Ich war ziemlich nervös, es war erst mein zweiter Grossanlass auf der Bahn. Ein paar Mal konnte ich im Rennen ausharren doch schlussendlich beendete ich das Rennen auf dem 14. Rang.

Ich freute mich sehr auf das Scratch- Rennen. Es gab einige Angriffe, welche das Rennen schnell machten. Circa 12 Runden vor Schluss löste sich eine Ausreissergruppe. Sie schafften es zu viert das Feld zu überrunden. Ich sprintete so schnell ich konnte in der letzten Runde und war die erste der Fahrerinnen, die das Feld nicht überrundet hatten. Ich bin sehr glücklich mit meinem 5. Rang.

Das Madison Rennen, welches ich gemeinsam mit Andrea Waldis bestritt, verlief sehr hektisch. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von fast 52 km/h schlängelten wir uns durch die Fahrerinnen. Leider hielten wir uns zu Beginn ein bisschen zu weit hinten im Feld auf. Dies brauchte viel Kraft und Konzentration. Als zehntschnellstes Team brachten wir das Rennen zu Ende.

Mit dieser Europameisterschaft ist nun die Bahnsaison gestartet. Ich konnte nun schon wertvolle Erfahrungen für den Winter sammeln und freue mich sehr auf die anstehende Saison!

Am 30. Oktober werde ich in Wangen an der Aare das Spitzensport- Militär beginnen. Ich bin stolz eine der wenigen Athletinnen und Athleten zu sein, welche unter den besten Bedingungen trainieren können.


Weitersagen

start-lacht
andorra
bike-jump